ASKÖ Nachwuchs-Cup

 Michaela Anzinger

 

Junge ATSV-Talente holen sich sensationell den Sieg beim

österreichischen ASKÖ Nachwuchs-Cup!

 

Der ATSV Linz Leichtathletik hat sich in den letzten Jahren auf Nachwuchsarbeit spezialisiert. In der Saison 2019 zeigten die jungen AthletInnen ganz stark auf und konnten sogar den erstmalig ausgeschriebenen österreichischen ASKÖ Nachwuchs-CUP gewinnen.

 

Die sehr ehrgeizige und talentierte Gruppe rund um Lena Lackner, Sophie Kreiner, Patricia Brunninger, Enakhe Edegbe und Kevin Kamenschak freute sich sehr über den wohlverdienten und etwas überraschenden Cup-Sieg. Es wurde zwar mit einer TOP 3 Platzierung gerechnet, allerdings hatte man den Gesamtsieg erst zum Schluss der Saison am Radar. Mit beherzten Kämpfen bis zur Ziellinie bei den letzten Meisterschaften im Herbst konnten unsere AthletInnen den Cup-Sieg schließlich nach Hause bringen.

 

Die sehr ehrgeizige und talentierte Gruppe rund um Lena Lackner, Sophie Kreiner, Patricia Brunninger, Enakhe Edegbe und Kevin Kamenschak freute sich sehr über den wohlverdienten und etwas überraschenden Cup-Sieg. Es wurde zwar mit einer TOP 3 Platzierung gerechnet, allerdings hatte man den Gesamtsieg erst zum Schluss der Saison am Radar. Mit beherzten Kämpfen bis zur Ziellinie bei den letzten Meisterschaften im Herbst konnten unsere AthletInnen den Cup-Sieg schließlich nach Hause bringen.

 

Punkte für die Cupwertung gab es durch 1.-3. Plätze bei österreichischen Nachwuchsmeisterschaften der Klassen U14, U16 und U18 und für Starts bei internationalen Nachwuchsmeisterschaften. Mit Lena Lackner (U18), Sophie Kreiner (U16) und Patricia Brunninger (U14) stellte der ATSV Linz LA dieses Jahr gleich ALLE österreichischen Mehrkampfmeisterinnen in den entsprechenden Nachwuchsklassen und Lena Lackner konnte mit ihrem Start im Siebenkampf bei den EYOF Games in Baku auch weitere wichtige Punkte sammeln. Dazu kommen noch österreichische Meistertitel durch Kevin Kamenschak im Mittelstreckenbereich und Medaillenränge von Sprinttalent Enakhe Edegbe. Kevin Kamenschak lief über 3.000m mit 8:48,14min nicht nur zum Sieg bei den österreichischen U16 Meisterschaften, sondern holte sich mit dieser Zeit auch den österreichischen U16 Rekord in diese Disziplin.

 

Das Ergebnis im Detail:

1. ATSV Linz LA (729 Punkte)

2. SVS Leichtathletik (723 Punkte)

3. ATSV OMV Auersthal Leichtathletik (631 Punkte)

4. LCAV Jodl Packaging (430 Punkte)

     LAC Klagenfurt (430 Punkte)

6. KSV Alutechnik (229 Punkte)

 

Dieser Sieg motiviert natürlich und die AthletInnen des ATSV befinden sich bereits in der Aufbauphase für die kommende Saison. Dabei zählen wir natürlich wieder auf optimale Trainingsbedingungen und hoffen, dass nach dem Abriss des Linzer Stadions kommenden Sommer unser Trainingsstadion rechtzeitig für wichtige Trainingseinheiten zur Verfügung stehen wird.

 

Wir haben also ein hochmotiviertes Nachwuchsteam und die jungen „Musketiere“ werden natürlich versuchen, diesen Titel in der kommenden Saison wieder für den ATSV Linz LA nach Oberösterreich zu holen.

Unsere Partner.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
ATSV Linz LA

 

ATSV LINZ LEICHTATHLETIK

Lederergasse 14, 4020 Linz

 

Tel: +43 (0) 699 108 323 31 

mail@atsv-linz-la.at